Sonntag, 23. Juni 2013

[Rezension] Artikel 5 - Kristen Simmons

Quelle: piper.de
Preis: 16,99€
Verlag: IVI
Seiten: 429
Bewertung: 5*
Originaltitel: Article 5
Weitere Bücher:
#2 Gesetz der Rache
Kaufen könnt ihr es hier.
--------------------------------------------------
Inhalt:
Amerika der Zukunft: Das sogenannte Federal Bureau of Reformation regiert das Land. Wer nach Einbruch der Dunkelheit sein Haus verlässt, Bücher liest oder uneheliche Kinder zeugt, wird hart bestraft. Denn jeder Staatsbürger hat sich an die 5 Moralstatuten zu halten, die vom Regime festgelegt wurden. 
Wegen eines Verstoßes gegen Artikel 5, bekommt auch die 17 jährige Ember die Härte der Moralmiliz, wie das FBoR noch genannt wird, zu spüren.
Ihre Mutter wird verhaftet, und Ember selbst, in eine Besserungsanstalt gesteckt, weil diese nicht mit Embers Vater verheiratet war, als Ember zur Welt kam. 
Bei der Verhaftung begegnet sie ihrer Jugendliebe Chase wieder, der sie verlassen und Soldat der Regierung werden musste. Mit seiner Hilfe, die sie aber auch nur widerwillig annimmt, will sie alles daran setzen, ihre Mutter zu retten... (Quelle: piper.de)

Zitate:
Ich dachte an so viele Dinge gleichzeitig. Trotz allem wollte ich zu ihm laufen, wollte, dass er mich in den Armen hielt, wie in der Nacht, bevor er gegangen war. Doch gleich darauf kehrte der Schmerz, den mir seine Anwesenheit bereitet hatte, zurück, und die Realität brannte in meinem Inneren. Er hatte das mir vorgezogen.“ S.20

Als sie (...) verschwand, spürte ich, wie etwas in mir zerriss, etwas freigesetzt wurde, dass sich anfühlte, wie Säure in meiner Brust. Es versengte mein Inneres, zwang mich schneller zu atmen, brachte meine Kehle zum Brennen und meine Lunge zum Krampfen.“ S.25

Meine Meinung:
Mit ihrem tollen Schreibstil und der bewegenden Erzählung, schafft es Kristen Simmons ihre Geschichte vor den Augen des Lesers zum Leben zu erwecken und real werden zu lassen.
Ihre Zukunftsvision von einem Regime, dessen Regeln- hier die so genannten Moralstatuten- befolgt werden müssen, scheint gar nicht mal so abwegig und deshalb nahezu erschreckend greifbar.

Auch wenn wir nichts Näheres dazu erfahren, wie es dem Regime gelang, an die Macht zu kommen oder wer dieses gesamte System leitet, zieht sich dennoch die Furcht vor ihm und seinen Strafen durch den ganzen Roman.
Man erlebt die Geschehnisse dank der enormen Brutalität die dieser zu bieten hat, viel intensiver; geradezu als wäre man selbst in Embers Position.

Schon das erste Kapitel startet rasant und lässt einen nach Luft schnappen. Man wird direkt in die neue Welt geworfen und erfährt die gnadenlose Härte der Moralmiliz-Soldaten.
Da aber auch diese nur Menschen sind und einfach noch so viel 'unfinished buisness' zwischen Ember und Chase herrscht, wird auch bereits auf den ersten Seiten die komplizierte, aber deshalb so echte und außergewöhnliche Beziehung der beiden aufgezeigt.
Eben weil diese so ungewöhnlich ist, hat sie mich nahezu durchs ganze Buch unglaublich berühren können. Durch die Rückblicke und Erinnerungen an damals, bekommt man auch als Leser einen guten Einblick in ihre vorherige Situation.

Auch wenn ich die Leute verstehen kann, denen Ember zu “weinerlich“ oder zu sehr an ihre Mutter gebunden war, konnte ich persönlich einfach mit ihr mitfühlen und mitleiden. Vor allem was ihre verflossene Liebe anbelangte. Ich konnte ihren Schmerz fühlen; die Beziehung zu Chase zerriss mir schier das Herz und ich hätte stellenweise gerne eingegriffen, sie in die Arme genommen oder beide angeschrien, dass sie die ungeklärten Dinge zwischen ihnen doch bitte verdammt nochmal aus dem Weg schaffen sollten.
Aber das war nun mal nicht möglich und so hatte ich- wie auch sie- viel Herzschmerz, dadurch aber auch eine engere Bindung zu ihnen als Charakteren und dem Geschehen und war gezwungen, bis zum Ende für sie zu hoffen.  

Ebenso wie wohl auch in den weiteren Teilen, denn die Reise durch das neue Amerika ist ja (glücklicherweise!) noch nicht vorbei. Ich freue mich schon darauf, diese weiter mit ihnen zu gehen, denn Artikel 5 hat mich hungrig nach, und sehnsüchtig wartend auf mehr, zurückgelassen. 

Fazit:
Insgesamt bleibt zu sagen, dass “Artikel 5“ trotz dessen, dass ausführliche Erklärungen zur Entwicklung Amerikas und des Machtregimes fehlen, durchaus überzeugen kann. 
Wer sich nicht auf ein Werk mit vollkommen neuen dystopischen Ideen einstellt und sich vor allem für herzzerreißende, komplizierte Liebesgeschichten und brutale, gewalthaltige Handlungen begeistern kann, wird hier auf seine Kosten kommen und “Artikel 5“ in sein Herz schließen. Ich habe es auf jeden Fall.

5/5

Kommentare:

  1. gute Rezi, hört sich echt interessant an...
    herzzerreißende Liebesgeschichten und Brutalität sind genau mein Ding xD
    ich habe schon des Öfteren mit diesem Buch geliebäugelt und deine Rezi klingt echt verlockend, aber was ich an Dystopien eigentlich so toll finde sind die Zukunftsvisionen und die dazugehörigen Erklärungen... die fehlen anscheinend bei diesem Buch.
    Eine Welt, in der es verboten ist, Bücher zu lesen... o.O das tut weh ;( ;D

    naja, mal gucken, ob dieses Buch irgendwann mal den Weg auf meinen SuB schafft :)

    lg Lina ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich hätte ausführlichere Erklärungen auch nicht schlecht gefunden. Aber vielleicht gibt's die ja in der Fortsetzung. Immer positiv bleiben ;)
      Wahrscheinlich würde dich die Protagonistin aber nur wieder nerven- könnte ich mir, so wie ich dich inzwischen kenne, durchaus vorstellen :D <3

      Löschen
  2. Hallo Celina,

    mir hat "Artikel 5" auch richtig gut gefallen. Und wer deine richtig gute und emotionale Rezension liest, weiß auch, warum :-)

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen
  3. Oh Gott, nach Einbruch der Dunkelheit kein Buch mehr lesen zu dürfen - das wär mein Tod :D
    Mir gefiel der Klappentext sehr gut und nach deiner Rezi werde ich das Buch nun auf meine Wunschliste packen. Danke dir.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man darf sogar generell keine Bücher lesen; also für uns alle unvorstellbar ;)
      Gerne doch, ich hoffe dir gefällt es auch, wenn du es dann mal liest!

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! :)