Freitag, 11. August 2017

[Rezension] The Sun is also a Star - Nicola Yoon

Quelle: oetinger.de
Preis: 19,99€ [D]
Verlag: Oetinger
Seiten: 400
Bewertung: 8,5/10
Kaufen könnt ihr es hier.
Weitere Bücher der Autorin:
#1 Du neben mir (und zwischen uns die ganze Welt)
-------------------------------------------------------------------------------------
Klappentext:
Wie viele Dinge müssen geschehen, welche Zufälle passieren, damit sich die Wege zweier Menschen kreuzen? 

Als Daniel und Natasha in New York aufeinander treffen, verguckt er sich sofort in das jamaikanische Mädchen. Die zwei teilen einen Tag voller Gespräche über das Leben, ihren Platz darin und die Frage: Ist das zwischen uns Liebe? Doch ihr Schicksal scheint bereits festzustehen, denn Natasha soll noch am selben Abend abgeschoben werden... (oetinger.de)

Meine Meinung:
"The Sun is also a Star" hat mir sogar noch besser gefallen, als "Du neben mir". 
Es ist eine Geschichte über das Schicksal, die Liebe und das richtige Timing. Die Geschichte von Natasha und David. 
Sie, die Realistin, die alles mit der Wissenschaft zu erklären weiß, und er, der Dichter und Träumer. Sie sind total unterschiedlich, aber ergänzen sich perfekt. Auch wenn Natasha anfangs skeptisch ist. David weiß einfach, dass da etwas zwischen ihnen ist...

Mich hat das Buch persönlich getroffen und abgeholt. Nicola Yoon hat einfach eine ganz besondere Art zu schreiben, die einen gefangen nimmt und dazu bringt, die Geschichte fast in einem Rutsch zu lesen.

Neben den Erzählungen aus Natashas und Davids Sicht, gibt es auch kurze Kapitel, die den Tag aus anderen Blickwinkeln betrachten, also von den Leben anderer Charaktere erzählen. Das hat mir erstaunlich gut gefallen. Auch wenn zuerst nicht alle Szenen einen bedeutenden Anschein machen, da es sich um Charaktere handelt, die ansonsten kaum Raum in der Geschichte einnehmen.
"The Sun is also a Star" macht einem bewusst, dass man andere Menschen mit seinem eigenen Handeln beeinflussen kann und das manchmal wenige Minuten ausreichen, um das Leben eines anderen zu verändern.

Neben diesen besonderen Kapiteln gibt es auch noch welche, gespickt mit interessanten Fakten zur Wissenschaft oder verschiedenen Kulturen und Religionen. 
In ihrer Affinität zur Wissenschaft ähnelt Natasha schon etwas Madeline aus "Du neben mir". Abgesehen davon gibt es aber keine Parallelen.

Das Ende hat mir gut gefallen, weil es nicht ganz das ist, was man aufgrund des Genres und des Klappentextes erwartet. 

Fazit:
"The Sun is also a Star" ist so viel mehr, als nur ein Liebesroman. Ein Buch über das Schicksal, Diversity, Religion, Familie... Einfach etwas ganz besonderes! 
Nicola Yoons Erzählstil und die Themenvielfalt sorgen dafür, dass man die Geschichte fast in einem Rutsch verschlingt und sie anschließend nicht so leicht vergisst. Für Fans von "Du neben mir" definitiv ein Muss!


8,5/10



Instagram 1,2,3  |  Facebook

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar! :)