Mittwoch, 23. August 2017

[Rezension] Stormheart: Die Rebellin - Cora Carmack

Bildquelle: oetinger.de
Preis: 19,99€ [D]
Verlag: Oetinger
Seiten: 464
Bewertung: 8,5/10
Weitere Bücher der Reihe:
#2 Stormheart: Die Kämpferin
#3 Stormheart: Die Königin
Kaufen könnt ihr es hier.
-----------------------------------------------------------
Klappentext:
Blicke dem Sturm in die Seele und finde dein Herz!

Von der jungen Königstochter Aurora wird erwartet, dass sie ihre besonderen Fähigkeiten nutzt, um ihr Volk vor den zerstörerischen Stürmen zu schützen. Was keiner weiß: Noch hat Aurora diese Fähigkeiten nicht. Um ihr Geheimnis zu wahren, scheint eine arrangierte Heirat der einzige Ausweg. Doch bevor es dazu kommt, flieht sie aus dem Palast und schließt sich einer Gruppe von Sturmjägern an. Während sie eine ganz besondere Verbindung zu Stürmen findet, läuft sie Gefahr, ihr Herz zu verlieren.
 (oetinger.de)

Meine Meinung:
"Stormheart: Die Rebellin" konnte mich vor allem mit seiner innovativen Idee für sich vereinnahmen. Über Sturmgewalten hatte ich im Fantasy-Genre bis dato noch nichts gelesen, weshalb ich den Plott rund um Aurora und die Sturmjäger umso gespannter verfolgt habe.

Aber nicht nur die Idee; auch die Protagonistin Aurora weiß zu überraschen. Sie vereint gewissermaßen drei verschiedene Charaktere in einer Person. Mal ist sie die, nach außen, perfekte und leicht arrogante Königstocher Aurora. Mal die innerlich zerrissene Rora, die mit ihrem Geheimnis und dem Druck der Thronfolge zu kämpfen hat. Und mal die abenteuerlustige, mutige Roar, die aus dem Palast flieht und sich einer Gruppe von Sturmjägern anschließt. Ihre Entwicklung ist echt interessant zu verfolgen und ich bin schon gespannt, wie sich diese in den Folgebänden fortsetzt.

Auch die Gruppe der Sturmjäger ist toll! Sie setzt sich aus den unterschiedlichsten Charakteren zusammen, die sich, vor allem im Kampf gegen die Sturmgewalten, perfekt ergänzen. Die Dynamik der Gruppe ist wirklich interessant und der ein oder andere Schlagabtausch unterhaltsam zu verfolgen. 

Es ist spannend herauszufinden, was hinter Roars fehlenden Fähigkeiten steckt und zu sehen, wie sie sich in die Gruppe integriert, jedoch gibt es ein paar kleinere Längen in der Mitte, in denen die Story etwas auf der Stelle tritt.
Auch die Liebesgeschichte hat es nicht geschafft, mich hundertprozentig von sich zu überzeugen. Ich sehe eher einen anderen Mann an der Seite von Roar. Aber dieser kann sich ja eventuell noch ändern ;) 

Hauptsächlich erlebt man die Geschichte aus Roars Perspektive; ab und zu gibt es aber auch Perspektivenwechsel. Diese stören nicht, sondern fügen interessante Elemente hinzu, die bestimmt in den nachfolgenden Bänden an Bedeutung gewinnen. Darauf lässt zumindest das Ende schließen. Dieses ist zwar offen, aber, für mich, ein Ende mit dem ich -vorerst- leben kann.

Fazit:
"Stormheart: Die Rebellin" überzeugt mit einer innovativen Idee und interessanten Charakteren. Die Geschichte kommt im Mittelteil nicht ohne Längen aus, Perspektivenwechsel und spannende Kämpfe gegen Sturmgewalten, machen diese jedoch wieder wett.
Das Ende ist relativ offen und macht neugierig auf die Fortsetzung. Ich freue mich schon darauf!



8,5/10


Instagram 1,2,3  |  Facebook

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar! :)