Samstag, 8. April 2017

Neuzugänge | LBM & Thalia


Viele haben vorletzte Woche bei Thalia die Ewiglich-Trilogie bestellt. 15€ für drei Bücher ist ja auch ein echt guter Deal. Weshalb ich auch lange darüber nachgedacht habe. Letztendlich habe ich mich jedoch dazu entschieden, eher Bücher von der Wunschliste zu streichen und Reihen zu beenden. Deshalb durften "Ich brenne für dich" (Band 3/3) von Tahereh Mafi und "Sapphique - Fliehen heißt leben" (Band 2/2) von Catherine Fisher in meinen Warenkorb wandern. Mit Rabattcode habe ich dann ziemlich genau 10€ bezahlt. Yay!

Da es sich um Reihenabschlüsse handelt, hier nur die Klappentexte der jeweils ersten Bände: 

TAHEREH MAFI - ICH FÜRCHTE MICH NICHT, [D] 16,99€
»"Du darfst mich nicht anfassen", flüstere ich. "Bitte fass mich an", möchte ich in Wahrheit sagen. Aber wenn man mich anfasst, geschieht Seltsames. Schlimmes.«
Ihr Leben lang war Juliette einsam, eine Ausgestoßene – ein Monster. Ihre Berührung ist tödlich, man fürchtet sie, hat sie weggesperrt. Bis die Machthaber einer fast zerstörten Welt sich ihrer als Waffe bedienen möchten. Doch Juliette beschließt zu kämpfen – gegen die, die sie gefangen halten, gegen sich selbst, das Dunkel in ihr. An ihrer Seite ein Mann, zu dem sie sich unaufhaltsam hingezogen fühlt. Ihn zu berühren ist ihr sehnlichster Wunsch – und ihre größte Furcht ...(Quelle: randomhouse.de)


Band 1 habe ich echt geliebt. Band 2 fehlt mir zwar noch, da es aber immer schwieriger wird, das finale Buch zu bekommen und ich die Trilogie unbedingt fertig lesen mag, hab ich mich sehr gefreut, es reduziert bei Thalia entdeckt zu haben.

CATHERINE FISHER - INCARCERON - FLIEHEN HEIßT STERBEN, [D] 16,99€
Incarceron ist ein gewaltiges Gefängnis, dessen Inneres aus Metallwäldern, verfallenen Städten und endlosen Weiten besteht. Niemand kann von hier entkommen. Doch der junge Häftling Finn hat eine Verbindung zur Welt außerhalb, zu Claudia, der Tochter des Gefängnishüters. Sie ist Finns einzige Chance, aus Incarceron auszubrechen. Unzählige Gegner warten auf sie. Doch Finns und Claudias größter Feind ist Incarceron selbst, das seine Insassen wie ein hungriges Raubtier belauert. Denn dieses Gefängnis lebt … (Quelle: randomhouse.de)

Incarceron habe ich bislang noch nicht gelesen. Ich hatte es mal auf Englisch, es dann aber wieder vertauscht, weil ich doch lieber die deutsche Übersetzung haben wollte. Jetzt habe ich Band 2 und muss mir noch den ersten besorgen :D Ich finde es hört sich aber echt gut an, weshalb ich die Reihe gerne lesen wollte.


Kommen wir jetzt zu den Büchern, die dank der LBM bei mir einziehen durften. Den Buchwaisen von Lovelybooks "Drei mal wir" von Laura Barnett und "Touched - Der Preis der Unsterblichkeit" habe ich gerne ein neues Zuhause gegeben und sie mir ertauscht. "Drei mal wir" hatte mich schon letztes Jahr interessiert und eine neue Fantasy-Trilogie geht ja immer ;) 

LAURA BARNETT - DREI MAL WIR, [D] 19,95€
Das erfolgreichste belletristische Debüt des Jahres 2015 in England: 'Drei mal wir' ist ein reicher Roman über die Was-wäre-wenn-Momente des Lebens. Darüber, wie ein Augenblick über unser Leben entscheiden kann. Und es ist ein Plädoyer für die Liebe – auch wenn man sie nicht immer gleich erkennt.
Eva und Jim sind neunzehn und Studenten in Cambridge, als ihre Wege sich 1958 zum ersten Mal kreuzen. Eine Fahrradpanne führt die beiden zusammen. Was dann passiert, wird den Rest ihres Lebens bestimmen. Wir folgen drei unte,.rschiedlichen Versionen ihrer Zukunft, zusammen und getrennt. Sehen Eva dabei zu, wie sie eine berühmte Schriftstellerin wird. Und Jim, wie er für die Kunst seinen Beruf als Anwalt hinter sich lässt. Wir sehen Partner kommen und gehen, reisen mit ihnen nach London, New York und Los Angeles. In all den Jahren nimmt ihre Liebe immer wieder ungeahnte Wege, von den ersten drei Treffen bis hin zum Finale: Drei Liebesgeschichten, ein Paar.
 (Quelle: rowohlt.de)

CORRINE JACKSON - TOUCHED - DER PREIS DER UNSTERBLICHKEIT, [D] 16,95€
Wie ein feuriger Blitzschlag fühlt es sich an, als Asher in Remys Leben tritt. Doch sich ihm zu nähern, bedeutet tödliche Gefahr. Funken sprühen, wenn sie sich berühren, und diese machtvolle Energie ist kaum zu bändigen. Aber Remy will nichts mehr riskieren, zu lange hat sie gelitten unter ihrem gewalttätigen Stiefvater und der Feigheit ihrer Mutter, deren Schmerzen sie immer wieder auf sich nahm. Denn Remy verfügt über eine einzigartige Fähigkeit: Sie kann Menschen durch Berührung heilen. Im friedvollen Maine, wo ihr leiblicher Vater mit seiner neuen Familie lebt, will sie endlich ein normales Leben führen. Doch kann sie ihrem Schicksal entrinnen? Kann sie Asher entkommen? (Quelle: amazon.de)


Das Buch von Jan Schomburg hat mir die liebe Mary geschenkt, nachdem sie es in ihrer Vorablesen-Goodiebag hatte, es jedoch nicht lesen wollte und "Götterfunke" habe ich vom Dressler Verlag auf dem Bloggertreffen bekommen. ♥ "Und jetzt lass uns tanzen" und "My not so perfect life" darf ich dank dem Lovelybooks Lesertreff mein Eigen nennen. "Und jetzt lass uns tanzen" habe ich sogar schon gelesen und es hat mir gut gefallen; war auf jeden Fall mal etwas anderes aus der Sicht von Rentnern zu lesen ;) 

JAN SCHOMBURG - DAS LICHT UND DIE GERÄUSCHE, [D] 20€
Es ist Johanna schleierhaft, warum sie und Boris kein Paar sind. Klar, eigentlich ist Boris mit Ana-Clara zusammen, aber die ist weit weg in Portugal, während Johanna und Boris jede freie Minute miteinander verbringen und über alles reden, außer darüber, warum sie sich noch nicht geküsst haben. Johanna versteht das nicht, und das nervt sie. Und sie will auch verstehen, warum Marcel sich auf der Klassenfahrt nach Barcelona einen Mitschüler wie einen Knecht hält, warum Boris die ganze Zeit kichern muss, während ihn vier Typen auf der Tanzfläche eines Clubs zusammenschlagen wollen, und warum er nach dieser Nacht am See plötzlich verschwunden ist. Gemeinsam mit Ana-Clara und Boris’ Eltern sucht Johanna in Island nach Boris und findet heraus, dass viele Dinge ihr Wesen verändern, je länger man sie betrachtet. Und dass Ana-Claras Augen doch nicht so ausdruckslos sind, wie sie immer gedacht hat. 
Man folgt Johanna und ihrer unverstellt ehrlichen Sicht auf sich und ihre Umwelt voller Empathie und Zuneigung. Pointiert, mit zartem Witz und dem sicheren Gespür für die Leichtigkeit in schweren Themen erzählt Jan Schomburg von drei jungen Menschen und ihren Versuchen zu erkennen, wie das eigentlich überhaupt gehen soll: leben. (Quelle: dtv.de)

MARAH WOOLF - GÖTTERFUNKE - LIEBE MICH NICHT, [D] 18,99€
"Sag das nie wieder, hörst du? Hast du verstanden, Jess?" Seine Stimme klang drohend und seine Augen glitzerten vor Zorn. "Liebe mich nicht." 
Eigentlich wünscht Jess sich für diesen Sommer nur ein paar entspannte Wochen in den Rockys. Doch dann trifft sie Cayden, den Jungen mit den smaragdgrünen Augen, und er stiehlt ihr Herz. Aber Cayden verfolgt seine eigenen Ziele. Der Göttersohn hat eine Vereinbarung mit Zeus. Nur wenn er ein Mädchen findet, das ihm widersteht, gewährt Zeus ihm seinen sehnlichsten Wunsch: endlich sterblich zu sein. Wird Cayden im Spiel der Götter auf Sieg setzen, auch wenn es Jess das Herz kostet? (Quelle: dressler-verlag.de)

KARINE LAMBERT - UND JETZT LASS UNS TANZEN, [D] 17,99€
Beinahe wären sie einander nie begegnet: Marcel, der den Sternenhimmel liebt, und Marguerite, die nur dem Tag Schönheit abgewinnen kann. Er, für den nur die Freiheit zählt, und sie, die ausnahmslos allen Regeln folgt. Doch dann verlieren beide ihre langjährigen Ehepartner. An diesem Wendepunkt in ihrem Leben treffen Marguerite und Marcel aufeinander und stellen überrascht fest, dass sie über die gleichen Dinge lachen. Wagen sie es auch, noch einmal zu lieben? (Quelle: randomhouse.de)

SOPHIE KINSELLA - MY NOT SO PERFECT LIFE, 7,99£
Katie Brenner has the perfect life: a flat in London, a glamorous job, and a super-cool Instagram feed. OK, so the truth is that she rents a tiny room with no space for a wardrobe, has a hideous commute to a lowly admin job, and the life she shares on Instagram isn’t really hers. But one day her dreams are bound to come true, aren’t they? 
Until her not-so-perfect life comes crashing down when her mega-successful boss Demeter gives her the sack. All Katie’s hopes are shattered. She has to move home to Somerset, where she helps her dad with his new glamping business. 
Then Demeter and her family book in for a holiday, and Katie sees her chance. But should she get revenge on the woman who ruined her dreams - or try to get her job back? Does Demeter – the woman who has everything – actually have such an idyllic life herself? Maybe they have more in common than it seems. And what’s wrong with not-so-perfect, anyway? (Quelle: penguin.co.uk) 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Falls ihr meinen Bericht zur Buchmesse noch nicht gelesen habt, könnt ihr das hier nachholen. :)
Welche Neuzugänge durften bei euch in der letzten Zeit einziehen? 



Instagram 1,2,3  |  Facebook

Dienstag, 4. April 2017

[Rezension] Das Licht und die Geräusche - Jan Schomburg

Quelle: dtv.de // Hannes S. Altmann
Preis: 20,00€ [D] 
Verlag: dtv
Seiten: 255
Bewertung: 2/10
Kaufen könnt ihr es hier. 
-----------------------------------------------------------
Klappentext: 
Es ist Johanna schleierhaft, warum sie und Boris kein Paar sind. Klar, eigentlich ist Boris mit Ana-Clara zusammen, aber die ist weit weg in Portugal, während Johanna und Boris jede freie Minute miteinander verbringen und über alles reden, außer darüber, warum sie sich noch nicht geküsst haben. Johanna versteht das nicht, und das nervt sie. Und sie will auch verstehen, warum Marcel sich auf der Klassenfahrt nach Barcelona einen Mitschüler wie einen Knecht hält, warum Boris die ganze Zeit kichern muss, während ihn vier Typen auf der Tanzfläche eines Clubs zusammenschlagen wollen, und warum er nach dieser Nacht am See plötzlich verschwunden ist. Gemeinsam mit Ana-Clara und Boris’ Eltern sucht Johanna in Island nach Boris und findet heraus, dass viele Dinge ihr Wesen verändern, je länger man sie betrachtet. Und dass Ana-Claras Augen doch nicht so ausdruckslos sind, wie sie immer gedacht hat. 
Man folgt Johanna und ihrer unverstellt ehrlichen Sicht auf sich und ihre Umwelt voller Empathie und Zuneigung. Pointiert, mit zartem Witz und dem sicheren Gespür für die Leichtigkeit in schweren Themen erzählt Jan Schomburg von drei jungen Menschen und ihren Versuchen zu erkennen, wie das eigentlich überhaupt gehen soll: leben. (Quelle: dtv.de)