Samstag, 9. April 2016

[Bericht] Leipziger Buchmesse '16: SA-SO

Viele, viele Messeberichte gibt es schon. Dennoch wollte ich auch meinen noch schreiben. Leider bin ich, wie so oft, nicht früher dazu gekommen, da ich Hausarbeiten schreiben musste, Ostern und eine Taufe vor der Tür standen, und und und...

Dieses Jahr hat es mich Samstag und Sonntag auf die Messe verschlagen. Unter der Woche hatte ich noch ein Seminar für die Uni, das ganz schön anstrengend war und jeden Tag bis abends ging. Trotzdem hatte ich eine riesen Vorfreude auf die Leipziger Buchmesse und ein Glücksgefühl im Bauch, als es dann Samstag früh mit dem Zug losging.

SAMSTAG
 

Letztes Jahr, hatte ich eine Unterkunft bzw. Couch via Couchsurfing, dieses bin ich jeden Morgen und Abend mit dem Zug gependelt. Und auch S-Bahn, statt Straßenbahn, gefahren. Was deutlich schneller schien, auch wenn man noch ein Stück von der Haltestelle aus laufen musste. So konnte ich nur leider keine Termine abends wahrnehmen, was Leipzig doch für mich irgendwie ausmacht.

Zuerst ging es für mich ins Pressezentrum. Danach bin ich ein bisschen durch die Glashalle geschlendert und habe erst mal hauptsächlich Leute fotografiert. War wohl noch ein bisschen von meinem "Street-Photography"-Seminar in mir. :D
Nach dem 4. Messebesuch merke ich aber auch so langsam, dass es nicht mehr so viel gibt, was ich an Ständen, oder Aktivitäten, die es auf der Messe zu sehen gibt, noch nicht fotografiert hab... Mal sehen, wie ich das im nächsten Bericht handhabe.





Beim Magellan-Stand versuchte ich mein Glück bei der Tombola. Leider hab ich nur Gewinne gezogen, die ich schon hatte und auf diese dann verzichtet. Ich begegnete kurz Monika, sah im Vorbeilaufen Sebastian Fitzek und Elena Uhlig bei Droemer Knaur und schaute bei der Lesung von Enie van de Meiklokjes zu "Ein Zauberzug nach Afrika" vorbei, bevor es dann zum Vorablesen Meet & Greet ging. Leider war das Treffen von Carlsen zur gleichen Zeit; liebend gerne wäre ich dort auch hingegangen. 

Bei Vorablesen hat
Andreas Pflüger aus seinem Thriller "Endgültig" vorgelesen und Fragen beantwortet. Eigentlich bin ich ja nicht so der Thriller-Fan und ich werde das Buch wohl auch nicht lesen, aber der Autor wirkte sehr sympathisch und die Idee hinter der Geschichte- bzw. der Protagonistin als blinder Polizistin- sehr innovativ und interessant. Inmitten des Goodie-Bag Getümmels erblickte ich, überraschend, kurz Ramona von Kielfeder, die ich schon seit meinem ersten Messebesuch kenne




Die NETGALLEY Präsentation war nicht ganz so gut besucht, aber so blieb mehr vom Buffet für mich. :D Es gab belegte Brötchen und Brezeln, Smarties mit Netgalley Logo und natürlich Trinken. Kann man, vor allem am Messesamstag, ja nicht oft genug. Uns wurde die Seite kurz vorgestellt und dann konnten wir noch Fragen zum Konzept oder den Profilangaben und ähnliches stellen.
Habt ihr schon Erfahrungen mit Netgalley gemacht?


Bei der "Feel the Magic" Party von neobooks & feelings gab es ebenfalls Snacks. Sogar bunten Sekt und eine Airbrush-Tattoo Station! Insgesamt empfand ich den Stand aber als zu klein für die Menschenmenge, die zumindest am Anfang, als ich da war, dort kuschelte.

Mit dem "Tattoo" für mich wurde es dann allerdings nichts, da ich mich zum Lovelybooks Treffen aufmachen musste. Zum ersten Mal hatte ich auch eine Einladung! :D
Kate Morton und Kirsty Logan haben aus "Das Seehaus" und "The Gracekeepers" gelesen, sowie Fragen beantwortet und ein "Oscar-Selfie" mit dem ganzen Saal gemacht.
Danach gab es ein Quiz mit Fragen zu Lovelybooks wie z.B nach der Mitgliederzahl, oder der Anzahl an Rezensionen im Monat
. Eine schöne Idee, bei der man mit seinen Sitznachbarn schon etwas ins Gespräch kam. Anschließend gab es Mini-Gugelhupfe, die Möglichkeit sich mit Namen im ausrollbaren "Gästebuch" zu verewigen oder Goodie-Bag Bücher zu tauschen. Viel entspannter als in Frankfurt. Hoch leben geschlossene Räume!





Zuletzt ging es für mich zur Preisverleihung von "WasLiestDu?", bei der der ungewöhnlichste Buchtitel des Jahres gekürt und auch Exemplare verlost wurden. Auf Platz 1 schaffte es "Aufgeben ist keine Lösung. Außer bei Paketen" von Patrick Salmen.
Bei der Gestaltung des Coverratens, gab es ein paar Kommunikationsprobleme- da nicht nur Ausschnitte verdeckt, sondern das ganze Cover unkenntlich gemacht wurde- aber Jan Drees hat dennoch, oder gerade deshalb, unterhaltsam durch das Programm geleitet.
 

SONNTAG



Sonntag ging es für mich gleich um 10 zum Ullstein Stand. Zu meiner allerersten Programmvorstellung, zu der mich die liebe Ramona am Tag zuvor noch spontan eingeladen hat. Unter anderem werden drei neue Bücher von Samantha Young, ein neues von Carina Bomann namens "Winterblüte" und eine neue erotische Romanreihe "Calender Girl" von Audrey Carlan erscheinen. Bei dieser stehen die Cover allerdings noch nicht zu 100 Prozent fest. Ramona wollte zumindest weitergeben, dass wir von den Farbkombinationen nicht allzu begeistert waren. :D



Danach habe ich meine Zeit hauptsächlich damit verbracht, alle Hallen "abzulaufen" und zu fotografieren. Beim Drachenmond Verlag signierte Lisa Rosenbecker und an Ursula Poznanski kommt man auf Messen ja sowieso nie vorbei. ;D
Mit Marysol war ich noch auf der Lesung von Infernale und der von Stefanie Hasse und Mira Valentin.
Da eine Freundin von mir bei der Besucherbefragung gearbeitet hat, hab ich auch sie noch kurz besucht und dabei ist, für diese Messe, das einzige Foto, auf dem ich selbst drauf bin, entstanden. Ok, abgesehen von einem Automaten-Polaroid...


In der Manga-Halle hab ich überraschend den Youtuber "Hey Aaron!" gesehen, aber darauf geachtet, nicht ins Video zu laufen oder ihm zu sehr aufzufallen, haha. Eigentlich wollte ich eine Siegerehrung der besten Cosplay-Kostüme sehen, die aber irgendwie nicht stattfand, weshalb ich nur in eine Performance von "Hattori Hanzo and the Ninjas" stolperte, dort aber auch nicht lange blieb. Nicht ganz meine Welt...



Mein Messetag endete mit der Lesung von Patricia Schröder zu "The Perfect" und einem Treffen mit Noemi von City of Books. Schön, dass es geklappt hat! :)
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Insgesamt hat mir auch dieser Messebesuch sehr gut gefallen, wenn auch eine Unterkunft in Leipzig und die Veranstaltungen am Abend noch mal einen anderen Charme haben. Highlight ist wohl das Lovelybooks Treffen gewesen oder die Tatsache, dass ich langsam doch 1/2 Menschen kenne, mich vor allem aber nicht mehr so verloren fühle, sodass ich es vielleicht sogar genieße, alleine die Hallen unsicher zu machen. ;)

Was waren eure Highlights? 
 

Instagram  |  Facebook

Kommentare:

  1. Hallo Celina,
    so, jetzt kann ich hier auch kommentieren: Toller Bericht! Deine Fotos sind toll geworden, vor allem das mit dem Magellan Wal gefällt mir richtig gut :)
    Ich habe mich sehr gefreut, dich kennenzulernen und mit dir durch die Hallen zu laufen!
    Schön, dass du die Buchmesse auch toll fandst und alles geklappt hat. Bei dem LovelyBookstreffen bin ich nächstes Mal hoffentlich auch wieder dabei, klingt ja unterhaltsam :)

    Liebe Grüße,
    Noemi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, Noemi! Hat mich auch sehr gefreut. :)
      Vielleicht klappt es ja noch mal. Oder man sieht sich zufällig im Pressezentrum wieder :D

      Alles Liebe,
      Celina

      Löschen
  2. Hallöchen Celina,

    hach du je... aus meinem Bericht wird wohl dieses Jahr nix xD
    An welchem Automaten hast du dein Polaroid gemacht? Ich bei Maddison Brooks :D
    Aber ja, die Stände bleiben irgendwie immer gleich und es gib gar nicht soooo viel zu entdecken, eher die Aktionen/ Lesungen/ Signierstunden sind das Besondere... ansonsten "ablatschen":D

    LG und vielleicht sieht man sich ja bei der FBM/ LBM?
    Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Mary,

      Wieso das? Ist ja sogar jemand noch später dran als ich :D Ich find das Bericht schreiben immer wichtig für mich selbst, als Abschluss.
      Ja, genau, Maddison Brooks. Wobei es glaub ich noch einen gab, an dem man mit solchen Photobooth Brillen und Bärten eins machen konnte. ;)
      Bestimmt :) Auch wenn ich das immer erst kurz davor genau plane. Du fährst auch mal nach Frankfurt?

      Liebe Grüße und bis ganz bald,
      Celina ♥

      Löschen
    2. Huhu Celina,

      hmmm ja, aber jetzt lohnt sich das nicht mehr... ich meine, jeder hat jetzt schon mindestens drei Berichte gelesen und ist quasi schon im Planmodus für die FBM :´D

      Jap, Premiere - ich freue mich schon sehr!

      LG, Mary <3

      Löschen
    3. Gut, das stimmt wohl :D Ich versuche immer 3-4 Wochen später auf jeden Fall einzuhalten. Aber kommt ja auch darauf an, ob man überhaupt Bedarf oder Lust hat, einen zu schreiben :D

      Uhh, das kann ich mir vorstellen. Ist immer aufregend, wenn man sich noch nicht so auskennt. Ging mir letztes Jahr auch noch so.. Aber das wird sicher gut und vielleicht sehen wir uns ja :)

      LG, Celina

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! :)