Samstag, 15. Juni 2013

[Monatsstatistik] Mai '13

Ja, der Mai. Der Mai, der Mai, der ist vorbei. Und für mich war er lesetechnisch kein besonders guter Monat. Obwohl er doch mit lauter Feiertagen vollgepackt ist und man da ja besonders viel Zeit haben sollte. Aber Pustekuchen. Ich kann nicht genau sagen, woran es lag; vielleicht war ich auch einfach generell nicht so motiviert. 
Abgesehen davon hatte ich aber auch mit meiner Englisch-Präsentation zu kämpfen. - noch nie so viel Zeit investiert. Hab mich so verrückt gemacht. Wochen vorher und kurz davor erst recht. Im Endeffekt hab ichs natürlich überlebt und eine gute Note bekommen. Es wurde auch nicht so viel kritisiert, aber jaaa ich hab zu schnell geredet und man hat mir angesehen, dass ich wollte, dass es schnell vorbei ist :D. Sorry, but that's just how I roll. Ich bin einfach niemand, der gerne im Rampenlicht steht oder die Aufmerksamkeit aller genießt.- aber das ist ja jetzt hier nicht der Punkt. Nur habe ich nun mal die meisten Feiertage damit verbracht, für diese Präsentation zu recherchieren, an der Powerpoint-Vorlage zu basteln oder mich eben zu stressen, anstatt zu lesen und das kam dabei raus:


Kristen Simmons- Artikel 5 (429 Seiten 5/5)
Georg Büchner- Der hessische Landbote (13 Seiten Schullektüre)
Bernard Mac Laverty- Cal (135 Seiten Schullektüre) [ENG]
------------------------------------------------------------------------------
577 Seiten
Kerstin Gier- Liebe geht durch alle Zeiten: Saphirblau (400 Seiten Re-Read 5/5)
Kerstin Gier- Liebe geht durch alle Zeiten: Smaragdgrün (496 Seiten Re-Read 5/5)
Michelle Hinz- In dieser Nacht (24 Seiten Kurzgeschichte 2/5)
Alice Vandersee- Drei Dates ins Chaos (163 Seiten 2/5)
--------------------------------------------------------------------------
1083 Seiten

Gesamt: 1660 Seiten, ~5 Bücher

Saphirblau all the waaaay. 
Auch beim zweiten Lesen wieder mein
 Favorite der Trilogie gewesen <3 

Artikel 5 habe ich aus anderen
 Gründen geliebt- Rezension dazu gibt es
auch noch demnächst.
Hatte ich mir nur gedownloadet, weil es das 
mal einen Tag kostenlos bei Amazon gab. 
Leider erwischt man da dann aber öfters mal 
auch nicht so tolle Bücher..

Die Schullektüren werden nicht rezensiert. Die Rezension zu Artikel 5 
kommt noch. Saphirblau und Smaragdgrün fasse ich jetzt mal zusammen.
Den Eindruck zu Rubinrot gibt's in der letzten Monatsstatistik nachzulesen.

Kerstin Gier- Liebe geht durch alle Zeiten 2&3 (Re-Read 5/5)
Wie schon erwähnt, ist Saphirblau mein Lieblingsband der Reihe. Und so war es natürlich ein Genuss diesen noch mal zu Lesen. Ich liebe einfach Xemerius und seinen Humor, aber auch die Neckereien zwischen Gwendolyn und Gideon. Auch denjenigen, die Rubinrot vielleicht nicht ganz abholen konnte, sollten sich zumindest diesen Band unbedingt noch zulegen und der Reihe eine weitere Chance geben. Es wird zunehmend spannender und Smaragdgrün hat einen kleinen Showdown zu bieten, bei dem noch einiges aufgeklärt wird.

Michelle Hinz- In dieser Nacht (Kurzgeschichte 2/5)
Ich habe bislang noch nichts á la Shades of Grey gelesen und dachte mir dann als dieses Buch im Amazon-Shop kostenlos war, dass ich es doch mal mit einer Kurzgeschichte ausprobieren könnte. Allerdings war das vielleicht ein Fehler. Ich bin irgendwie einfach generell kein Fan von Kurzgeschichten und somit wurde ich auch hiermit nicht warm. Es passiert kaum was; vor allem kann man (gewissermaßen verständlicherweise) keine Entwickling oder Kennenlernen der Charaktere erwarten und auch das Ende konnte mich nicht umhauen. Vielleicht wäre es besser gewesen, wenn es keine Kurzgeschichte gewesen wäre. Who knows.

Alice Vandersee- Drei Dates ins Chaos (2/5)
Dasselbe mit diesem Buch. Kostenlos bei Amazon, ganz interessant klingend- ab damit aufn Reader. Und ich hatte sogar Lust darauf, es gleich zu lesen. Die Idee ist an sich auch wirklich nicht schlecht, wurde allerdings nicht annähernd ausgeschöpft; das Potenzial blieb ungenutzt. Die Protagonisten wachsen einem nicht ans Herz, sind viel zu übertrieben gezeichnet. So meckert zum Beispiel die Hauptperson ständig über ihre beste Freundin. Man kann gar nicht verstehen, wieso sie überhaupt ihre beste Freundin ist. Gegen Ende gibt es außerdem noch einige, meiner Meinung nach, unnötige Entdeckungen, die vollkommen plötzlich kommen und nicht wirklich ins Gesamtbild der Geschichte passen. 

Ich hoffe, dass der nächste Monat besser wird! :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar! :)