Sonntag, 3. März 2013

[Monatsstatistik] Februar '13


Bei mir gab es bis jetzt noch nie eine Monatsstatistik, aber ich habe mich dafür entschieden, nun mal damit anzufangen, weil es sicher ganz nett ist, einen Überblick darüber zu haben, wie viel man liest und in ein paar Monaten auch nochmal nachschauen zu können.
Das Design habe ich mir bei Tanja abgeschaut. Ich hoffe, mir nimmt das niemand übel, aber mir hat es so gefallen und deshalb habe ich es ähnlich umgesetzt.
Zu den Kategorien "Gelesene Bücher/Ebooks" und "Top/s und Flop/s des Monats" werde ich außerdem noch kurz meine Meinung zu unrezensierten Büchern veröffentlichen.
Aber fangen wir mal an:
 Emily Bold- The Curse: Vanoras Fluch (381 Seiten 3/5)
Jessica Khoury- Die Einzige (435 Seiten 4/5)
Theodor Fontane- Frau Jenny Treibel (207 Seiten Schullektüre)
John Green- Das Schicksal ist ein mieser Verräter (285 Seiten 4/5)
----------------------------------------------------------------------------------
1308 Seiten 

 Susanna Ernst- Das Leben in meinem Sinn 1 (58 Seiten 3/5)
Daniela Sturm- Sara Grey: Sonderedition 1 (81 Seiten 2/5)
Jennifer Jäger- Saphirtränen: Sagenhaftes Firyon (13 Seiten 1/5)
Ilsa J. Bick- Ashes: Brennendes Herz (512 Seiten 5/5) 
--------------------------------------------------------------------
664 Seiten

Gesamt: 1972 Seiten
Die Rezension zu "Die Einzige" wird bald noch kommen und zu "Frau Jenny Treibel" werde ich nichts sagen, weil es nur eine Schullektüre ist, die man für gewöhnlich ja nicht genießt.

John Green- Das Schicksal ist ein mieser Verräter
...hat mich persönlich ein bisschen enttäuscht. Ich wollte es einfach schon ewig lesen und bin dann mit hohen Erwartungen dran gegangen und das ist ja nie gut. Es hat mir trotzdem gefallen, sonst hätte ich oben auch keine 4 Sterne vergeben, aber ich empfand den Schreibstil als etwas anstrengend auf Dauer.

Susanna Ernst- Das Leben in meinem Sinn 1:
Von Susanna Ernst wollte ich etwas lesen, weil viele von "Deine Seele in mir" geschwärmt haben. Mir hat "Das Leben in meinem Sinn" auch ganz gut gefallen, allerdings habe ich nur den kostenlosen ersten Teil von 7 oder 8 insgesamt gelesen und werde wohl auch nicht weiter lesen, weil ich langsam das Gefühl habe, keine Bücher ohne Fantasyanteil mehr lesen zu können.

Daniela Sturm- Sara Grey: Sonderedition 1: 
Die Geschichte an sich war nicht unbedingt schlecht, die Charaktere ließen aber etwas zu wünschen übrig und der Schreibstil war größtenteils grausig. Der zweite Teil kann mir echt gestohlen bleiben.

Jennifer Jäger- Saphirtränen: Sagenhaftes Firyon:
Es ist irgendwie nicht ganz fair dieses Buch zu meinem zweiten Flop des Monats zu ernennen, weil es nur 13 Seiten hat und ich den Roman, auf dem diese Kurzgeschichten basieren, noch nicht gelesen habe. Aber ich hab einfach kaum etwas verstanden, oder für mich mitnehmen können.

Ilsa J. Bick- Ashes: Brennendes Herz:
Das war mein zweites Ebook (nach Radio Gaga, das ich für eine Leserunde lesen musste), das ich bis zu Ende gelesen habe und das über 100 Seiten hatte (ihr wollt gar nicht wissen, wie viele Ebooks ich mal nach Lust und Laune anlese und dann doch nicht weiterlese). 
Mir hat es wirklich gut gefallen, auch wenn- oder gerade weil- es stellenweise ein bisschen eklig und grausam ist. Es ist mal etwas anderes und ein wahrer Page-Turner. Die Autorin lässt die Kapitel geschickt enden, so dass man einfach weiter lesen MUSS. Ich hätte jetzt gerne sofort den zweiten Teil und auch gerne den ersten im Regal, aber das wird wohl noch eine Weile dauern.

Generell bin ich mit diesem Monat zufrieden, was meine gelesenen Seiten angeht. Leider konnte mich aber nur ein Buch wirklich überzeugen und ich hoffe, dass das nächsten Monat besser wird.
Ich war etwas Rezensionen-Schreibfaul, aber inzwischen habe ich nur noch eine zu schreiben und kann dann wieder vollkommen durchstarten. 
Ich werde mir wohl aber auch nicht mehr den Druck machen, jedes Buch zu rezensieren, das ich lese, sondern nur die, die ich rezensieren muss oder möchte. 
Wie war euer Lesemonat? Was sagt ihr zu dem Design? Meinen Header müsste ich auch mal wieder updaten.. 
Irgendwie finde ich, fehlt meinem Blog ein bisschen Wiedererkennungswert, zumindest, was das Design betrifft. Aber ich will mir jetzt auch nicht unbedingt ein "Maskottchen" aus den Fingern saugen, mit dem ich dann im Endeffekt eigentlich nichts am Hut habe. Hach.. schweres Bloggerleben..

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar! :)