Freitag, 29. Juni 2012

[Rezension] Du oder der Rest der Welt Simone Elkeles

Originaltitel: Rules Of Attraction
Verlag: cbt
Preis: 8,99€, Taschenbuch
Seiten: 384
Bewertung: 4*
Weitere Bücher der Reihe:
Du oder die große Liebe (Chain Reaction)


Klappentext:
Wenn Liebe gefährlich wird ... Eine hoch romantische Romeo-und-Julia-Story
Das Letzte, was Carlos Fuentes will, als er zu seinem Bruder Alex zieht, ist, es diesem gleichzutun. Denn weder ist Carlos bereit, auf sein Image als »Bad Guy« zu verzichten, noch mag er sich wie Alex und dessen Freundin Brittany in eine feste Beziehung begeben. Und schon gar nicht will Carlos sich auf seine Mitschülerin Kiara einlassen, denn sie ist das exakte Gegenteil der Mädchen, auf die er bislang abfuhr. Auch Kiara hat alles andere im Sinn, als mit einem arroganten Latino-Macho wie Carlos anzubandeln. Und doch ziehen sich Kiara und Carlos magisch an – und riskieren damit mehr, als sie je geglaubt hätten. Denn selbst wenn Carlos Kiara zuliebe sein ganzes bisheriges Leben über den Haufen wirft – in seiner ehemaligen Gang gibt es Leute, die das unter keinen Umständen zulassen wollen… (Quelle: randomhouse.de)

Meine Meinung:
Diese Buchreihe ist wirklich sehr zu empfehlen. 
Ich hab immer Freude an den Büchern. 
In diesem Teil kommt weniger Spanisch vor und er ist auch irgendwie weniger 'dramatisch' aber ich konnte mich glaub ich besser mit diesem Buch identifizieren. 
Die Sprache war meiner Meinung nach jugendlicher oder zumindest hatte ich das Gefühl, dass Carlos jünger als Alex damals war, oder vielleicht lag es auch an der Beziehung zwischen Kiara und Carlos, die mir jugendlicher und verspielter vorkam. 
Es war mal wieder eine süße Liebesgeschichte und ich kann nicht wirklich sagen, welcher Teil mir besser gefallen hat, aber ich glaube trotzdem, dass mir der Erste ein klitzekleines bisschen besser gefallen hat. 
Man muss den Ersten nicht unbedingt gelesen haben, um den Zweiten zu verstehen, aber ich würde trotzdem empfehlen ihn zu lesen. 
Ich werde mit Sicherheit auch den 3. Teil lesen, weiß aber nicht ob er schon erhältlich ist.

Montag, 25. Juni 2012

DIY Jeansshorts

Ich war mal wieder einigermaßen kreativ und das ist dabei rausgekommen! :)
Ich bin mir noch nicht ganz sicher, was ich davon halte. Sagt mir doch mal eure Meinung.
Ich denke es ist ziemlich selbsterklärend, wie ich die Shorts gemacht habe, aber ich kanns ja trotzdem nochmal kurz erklären:

Ihr braucht: Schere, Nadel&Faden, Alte Jeans, (Sternen-)Stoff, evt Papier + Pinzette

Ich habe einfach eine alte Jeans abgeschnitten. Am besten schneidet man erst ein Bein ab und legt es dann auf das andere, damit sie gleich lang werden. Die Enden hab ich etwas ausgefranst, indem ich diese weißen Fäden rausgezogen habe. Kann man auch mit einer Pinzette machen.
Dann hab ich mir ein Papier genommen und damit die Form der Hosentaschen gefaltet, damit ich den Sternenstoff besser zurecht schneiden konnte.
Und den hab ich dann einfach mit Nadel und Faden per Hand festgenäht.
Et Voilá- Fertig ist die Shorts

Freitag, 15. Juni 2012

[AMU] #3


Heute gibt es mal wieder ein AMU.
Ich hatte keine Ahnung, wie ich es nennen sollte, deshalb heißt es einfach nur AMU#3.
Vielleicht hat ja jemand eine Idee?
Verwendet hab ich dafür so'n billiges 3-Lidschatten-in-einem-Teil von 'Sabrina Cosmetics'.
Ich hoffe ihr könnt die Farben einigermaßen erkennen.

Ist irgendjemand von euch bei Ebay angemeldet?
Ich wollte nur was kaufen und musste mich deshalb anmelden, aber jetzt kann ich noch nicht mal was kaufen, bis ich diesen komischen Code PER POST zugeschickt bekomme. Das neeeeervt mich.
Nicht, dass ich dann auch noch was bezahlen muss für diese Mitgliedschaft oder weil Ebay denkt, ich möchte Sachen verkaufen. Naja, mal schauen.

Dienstag, 12. Juni 2012

[Rezension] Der Joker Markus Zusak

Verlag: cbt
Preis: 8,95€, TB
Seiten: 448
Originaltitel: The Messenger
Bewertung: 4* 
-----------------------------------------------------------------------
Klappentext:
"Kurz bevor ich in den Bankraub geraten bin, habe ich Bilanz über mein Leben gezogen. Ein Taxifahrer, der schwindelt, was sein Alter angeht (Eigentlich muss man zwanzig sein, um Taxi fahren zu dürfen). Keine Ausbildung. Keine Freundin. Nur eine schäbige Hütte und ein sabbernder Hund namens Türsteher."

Ed Kennedys eintöniges, richtungsloses Dasein ändert sich schlagartig, als er eines Tages einen Banküberfall verhindert und ein Ass im Briefkasten findet - die erste von vier Spielkarten, die seinem Leben eine höchst denkwürdige Wendung geben.

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis. (Quelle: randomhouse.de)

Meine Meinung:
Ich weiß gar nicht Recht, was ich euch zu diesem Buch sagen will. Ich fand es irgendwie niedlich und inspirierend, aber dann gab es auch Momente, in denen ich nicht so ganz mit dem Schreibstil klargekommen bin, mich gewundert habe, was da jetzt abging, also der Geschichte nicht ganz folgen konnte. (Einmal hab ich mich gefragt "Hä? Lebt der jetzt noch oder nicht?") Es hat mich auch gewundert, als ich, der Leser, direkt angesprochen wurde. Hab das zuerst auch nicht so gerafft ;) Eines Tages findet Ed nach diesem Bankraub eben ein Ass in seinem Briefkasten, auf dem Adressen stehen. Er macht sich auf den Weg zu den Adressen und begegnet verschiedenen Menschen und Schicksalen und versucht zu helfen. Er hat keine Ahnung, wer ihm dieses Ass geschickt haben soll und um diese Frage dreht sich auch das Ende. Das Ende fand ich persönlich aber nicht so gelungen. Zumindest hatte ich da nicht mehr so große Lust auf das Buch. Es war mir wohl irgendwie zu lang und einzelne Kapitel, die bei ihm Zuhause waren, fand ich jetzt auch nicht so interessant. Aber ich schätze, die waren wohl nötig, um sein eintöniges Leben darzustellen.

Fazit:
Die Idee ist toll, aber mich hat der Schreibstil einfach nicht so von den Socken gehauen und es war nicht wirklich spannend. 
Aber es gibt sehr viele Leute, die den Schreibstil, den Autor und das Buch supertoll finden. 
Also falls euch der Klappentext interessiert, könnt ihr ja mal bei Amazon vorbeischauen- da gibts sehr sehr viele 5 Sterne Reviews- oder euch eine eigene Meinung bilden und das Buch lesen :)

Montag, 11. Juni 2012

NOTD Newspaper Nails

Hab das heute zum ersten Mal ausprobiert und dafür finde ich das Ergebnis gar nicht mal so schlecht. Bei mir hat das jetzt mit Parfüm funktioniert auch wenn das ne ziemliche Friemelarbeit war, aber mit Alkohol hats nicht geklappt. Hatte wohl irgendwie nicht den Richtigen dafür. Jetzt riechen meine Finger extrem nach dem Parfüm :D
Ich werde aber trotzdem nach weiteren Möglichkeiten suchen.
Will ja nicht das ganze Parfüm leer machen und hab auch irgendwo gelesen, dass das sogar mit Wasser funktionieren soll.
Also wird probiert, probiert, probiert.
Machts doch auch mal nach!
Ihr müsst einfach nur Zeitungsschnipsel ausschneiden, die in Alkohol, Parfüm oder sonstiges tunken und dann auf den Nagel drücken. Ist ziemlich einfach, aber man muss schon ne ganze Weile fest drücken, damit der Text auf den Nagel geht

Montag, 4. Juni 2012

[Rezension] Die Rebellion der Maddie Freeman Katie Kacvinsky

Verlag: Boje
Preis: 15,99€, HC
Seiten: 368
Originaltitel: Awake
Bewertung: 4*
Weitere Bücher der Reihe: 
Middle Ground (Herbst 2012 in Englisch)  
--------------------------------------------------------------------
Klappentext:
Eine Stadt in den USA, wenige Jahre in der Zukunft:
Maddie, 17, lebt wie alle um sie herum ein digitales Leben. Schule und Verabredungen – das alles findet im Netz statt.
Doch dann verliebt sie sich in Justin – für den nur das wahre Leben offline zählt.
Gemeinsam mit seinen Freunden kämpft Justin gegen die Welt der sozialen Netzwerke, in der alles künstlich ist.
Dieser Kampf richtet sich gegen die ganz oben – und damit auch gegen Maddies Vater, der das System der Digital School gesetzlich verankert hat. Maddie wird für die Bewegung zu einer Schlüsselfigur. Und sie muss sich entscheiden: Auf welcher Seite will sie stehen? (Quelle: luebbe.de)

Meine Meinung:
Zuerst muss ich sagen, dass mir das Cover nicht wirklich gefällt. 
Ich bin auch von dem Titel nicht allzu begeistert. Da gefällt mir der Originaltitel "Awake" schon eher, da sie ja aus ihrer 'Trance' aufwacht und merkt, was um ihr herum geschieht. Aber ich kann verstehen, wieso er gewählt wurde. 

Am Anfang war das Buch sehr zäh. Es hat mich etwas an 'Die Auswahl' von 'Allie Condie' erinnert. Obwohl ich sagen muss, dass die Veränderungen des Lebens und der Gesellschaft bei 'Die Auswahl' meiner Meinung nach interessanter waren. 
Maddie lebt nur 70 Jahre in der Zukunft, wenn ich mich jetzt recht erinnere und so viel hat sich gar nicht geändert. Ich hatte mir von diesem Buch mehr erhofft, was das betrifft.  

Aber so ungefähr ab der Mitte hat es dann immer mehr mein Interesse geweckt. 
Es wurde deutlich spannender und ich fand die Geschichte mit dem Jungen am Ende zuckersüß. Konnte mich da irgendwie total reinversetzen und musste auch an mancher Stelle lachen. 
Meine Mutter kam einmal rein und hat mich ganz erstaunt angeschaut. 
Diesen Aspekt fand ich dann bei diesem Buch besser als bei 'Die Auswahl'.  Bei 'Die Auswahl' erfährt man relativ wenig über den Jungen oder ihre Liebe zueinander. Aber es geht ja nicht unbedingt darum, diese zwei Bücher zu vergleichen. Ich finde nur, es liegt sehr nahe. 

Dann gibt ein paar Tagebucheinträge, die immer mal wieder zwischen den Kapiteln auftauchen und für Abwechslung sorgen. 
Aber ich denke, das was mir am meisten in Erinnerung bleiben wird und was dieses Buch für mich lesenswert gemacht hat, war wirklich diese Entwicklung zwischen Maddie und Justin. Ich werde bestimmt auch das zweite Buch lesen, auch wenn das wahrscheinlich erst 2013 erscheinen wird. 

Fazit:
Nicht allzu drastische Veränderungen (dadurch allerdings sehr realistisch), aber eine zuckersüße Liebesgeschichte.

Samstag, 2. Juni 2012

[AMU] Naked Palette

Ich dachte mir ich schmink mal ein AMU mit meiner Naked Palette und mach ein paar Bilder für euch.
Ich hoffe man erkennt genug. Bin auch nicht so der wirkliche Schmink- Profi, aber ich finde das AMU ist mir doch ganz gut gelungen, was meint ihr? :)
Falls ihr nicht die Naked Palette haben solltet ist das ja auch kein Problem. Gibt sicher ähnliche Farben.
Hierfür habe ich erstmal Buck auf dem beweglichen Lid aufgetragen, Smog und Darkhorse habe ich für die Lidfalte und den Außenwinkel verwendet, den ich wie man sieht ein bisschen abgeschrägt habe und Virgin unter dem Augenbrauenbogen als Highlight. Hach, ist das komisch mit dieser Schminksprache :D