Donnerstag, 22. November 2012

[Rezension] Ugly - Scott Westerfield

Quelle: carlsen.de
Preis: 12,90€
Verlag: Carlsen

Seiten: 429 
Originaltitel: Uglies
Bewertung: 4*
Weitere Bücher der Reihe: 

#2 Pretty
#3 Special
#4 Extra
------------------------------------------------------------------------------------
Klappentext:

Tally kann ihren 16. Geburtstag kaum erwarten, denn dann steht die für alle vorgesehene Schönheitsoperation an. Sie wird von einer Ugly zur Pretty werden, in New Pretty Town leben und keine Sorgen mehr haben. Tallys Freundin Shay dagegen sträubt sich gegen die Operation. Sie will nicht, dass andere über sie bestimmen. Als Shay flüchtet, lernt auch Tally die hässliche Seite der Pretty-Welt kennen. Denn die Behörden stellen sie vor eine furchtbare Wahl ... (carlsen.de)

Cover:
Das Cover gefällt mir ganz gut. Es ist zumindest passend und stimmig, da der Untertitel "Verlier nicht dein Gesicht" lautet und für Tally die Schönheitsoperation ansteht.  

Meine Meinung:
Das Buch bzw die Reihe ist schon etwas älter. Ich komme aber erst jetzt dazu sie zu lesen. 
Es ist eine Distopie, die in der Zukunft spielt, allerdings ziemlich einfach oder zumindest nicht brutal. Wenn man sie mit anderen Dystopien vergleicht, ist sie nichts herausragendes, aber es hat mir trotzdem gefallen, das Buch zu lesen.
Abgesehen von der Schönheits-OP, den Uglies, Pretties und Specials erfährt man nicht allzu viel von der Welt, aber das kann sich ja in den Folgebänden noch ändern.

Es geht viel mehr darum, dass Tally Shay kennenlernt, die von Anfang an gegen die Operation ist und auch Freunde hat, die schon in die Wildnis geflohen sind. Sie hat sich damals nur nicht getraut, gemeinsam mit ihnen zu fliehen.

Den Uglies wird eingeredet, dass sie nicht hübsch sind, sondern das nur nach der Operation werden, wenn ihre Gesichtshälften vollkommen synchron und ihre Augen größer sind. Shay stimmt dem aber nicht zu und sagt Tally immer wieder, dass sie schön ist. 
Tally glaubt ihr das aber nicht und hat den Traum, zu einer Pretty zu werden und in New Pretty Town zu leben, besonders um ihren besten Freund Peris wiederzusehen. Dieser möchte nämlich im Moment nichts mit ihr zu tun haben, außerdem ist es den Uglies nicht gestattet, sich in New Pretty Town aufzuhalten. 

Doch dann flüchtet Shay und hinterlässt Tally eine verschlüsselte Nachricht, falls diese später doch noch nachkommen möchte. 
Tallys Operation steht an, doch es läuft nicht alles wie geplant. Sie wird zu den Specials gebracht, um Shay zu verraten. Erst weigert sie sich dagegen, doch dann verlangen die Specials von ihr, sich auf den Weg zu machen, Shay zu finden und alle, die geflohen sind, zu verraten.. 

Shay und Tally waren mir sympatisch. Ihre Freundschaft war unterhaltsam zu verfolgen und zu lesen. 
Mit Peris dagegen bin ich noch nicht wirklich warm geworden, aber ich glaub das soll auch so sein, damit man sieht, wie sich die Menschen nach der OP verändern und sich nicht mehr um ihre alten Freunde kümmern.
Tally hat nicht vor, aus dem System auszubrechen. 
Sie träumt von einem Leben als Pretty, zusammen mit Peris. Ihre Freundin Shay kann sie auch nicht wirklich davon abhalten, ihren Traum umsetzen zu wollen. Sie hält weiter daran fest und macht den Wandel erst durch, als sie die Menschen und das Leben außerhalb der Stadt kennenlernt.
Man folgt Tally auf ihrem aufregenden Weg aus der Stadt und fiebert mit, ob sie Smoke, die Stadt, in der die "Flüchlinge" wohnen, nun schlussendlich verraten und je eine Pretty werden wird, oder ob sie doch eine andere Lösung findet..
Das Ende ist ziemlich schockierend und unerwartet. Dennoch fand ich es ganz passend und es liefert auf jeden Fall Stoff für die weiteren Teile.
  
Fazit:
Eine schöne einfache Dystopie, in der es vor allem um Freundschaft und Verrat geht, die aber auch Action zu bieten hat.

4/5

Kommentare:

  1. Ich fand Ugly und auch die anderen Teile total gut! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön zu hören, ich hoffe mir werden die anderen auch gefallen!

      Löschen
  2. Tolle Rezension! Macht mich total neugierig auf das Buch :D

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe dieses Buch vorhin bei uns in der Bücherei entdeckt -> mitgenommen :D

    mich hat es echt überrascht, wie viele neue Bücher wir in unserm Kaff in der Bibliothek haben, damit habe ich nicht gerechnet :)

    Deine Rezi lässt dieses Buch auf jeden Fall um mindestens einen Platz in meiner als-nächstes-lesen-Liste nach oben rutschen. Glaub mir, diese Liste ist lang :D

    lg Lina ;*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Früher war ich der totale Büchereigänger- unsere Bücherei hat auch immer voll viele neue Jugendbücher, obwohl ich ja ebenfalls nur in einer Kleinstadt wohne- aber inzwischen habe ich auch einfach viele ungelesene Bücher zu Hause, sodass sich das nicht lohnen oder ich es zeitlich nicht hinbekommen würde ;)
      Dir aber auf jeden Fall schon mal viel Spaß beim Lesen! Sag Bescheid, obs dir gefallen hat. <3

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! :)