Dienstag, 20. November 2012

[Frisur] Kordelzopf

Heute gibt es eine kleine Premiere auf meinem Blog, weil ich noch nie Frisuren gepostet habe.
Ich hatte aber mal Lust dazu und ich bin der Auffassung, dass viele nicht wissen, wie der Kordelzopf funktioniert.

Den normalen geflochtenen Zopf kennt ja eigentlich jeder und dann vielleicht noch den Fischgrätenzopf (den ich bis vor einem halben Jahr noch nicht hinbekommen habe, wie ich zugeben muss. Hab mich wie Oscar gefreut, als ichs dann mal raus hatte ;))
Aber der Kordelzopf ist eigentlich genauso, wenn nicht sogar noch einfacher, als der geflochtene Zopf . 

Das Fotografieren hat mit einer Hand nicht ganz so hingehauen und mein Fernauslöser gibt gerne mal monatlich den Geist auf, deshalb musste ich mit meinem Selbstauslöser vorlieb nehmen. Bin ich aber eigentlich schon gewohnt..

Step 1:
Die Haare in zwei gleich große Teile teilen.

Step 2:
Die rechte Hälfte nach VORNE eindrehen

Step 3: 
Den eingedrehten Teil dann HINTER den linken Strang legen bzw einfach die Seiten tauschen und den anderen Strang in die Hand nehmen und nach vorne eindrehen.

Das wird dann einfach immer wieder wiederholt. Rechts eindrehen, mit links tauschen, neues rechts eindrehen..
Fertig ist der Kordelzopf!


Kanntet ihr diese Frisur schon, oder habe ich jetzt euer Leben bereichert? :D 
Würde mich über eine Rückmeldung freuen. Noch einen schönen Abend/Tag!

Kommentare:

  1. Solche mach ich mir gerne zum schlafen da bekommt man tolle Locken von.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab ich jetzt auch mal ausprobiert und kann dir da nur recht geben ;)

      Löschen
  2. Eigentlich wusste ich, dass es so eine Frisur gibt (irgendwo in meinem Hinterkopf^^), aber ich glaube jetzt muss ich es wirklich mal ausprobieren ;)
    Die Bilder sind doch gut geworden! :)

    AntwortenLöschen
  3. Das muss ich echt mal ausprobieren :) Kannte die Frisur noch gar nicht :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! :)