Samstag, 27. Oktober 2012

[Rezension] Zimtküsse - Deniz Selek

Quelle: fischerverlage.de
Preis: 13,99€ HC
Verlag: Fischer Schatzinsel
Seiten: 282
Alter: Ab 12
Bewertung: 3*
------------------------------------------------
Klappentext:
Fernweh kommt bei Sahra auf, als sich ihre Eltern trennen. Zum Glück kann sie die Ferien bei ihrer Oma in Istanbul verbringen. Doch auch in ihrer magischen Lieblingsstadt scheinen die Zeichen auf Veränderung zu stehen. Nichts fühlt sich mehr an wie früher. Oder doch? Was bedeutet Istanbul für Sahra? Was bedeutet es, deutsch und gleichzeitig türkisch zu sein? Können zwei halbe Herzen ein ganzes werden? Vielleicht liegt die Antwort näher, als Sahra ahnt. Eine berührende Geschichte über das Leben auf zwei Kontinenten und die Liebe - würzig wie Zimt, funkelnd wie Sterne und zart wie der erste Kuss. (Quelle: denizselek.de)

Cover:
Das Cover gefällt mir wirklich gut! Auch die Kapitelanfänge sind schön gestaltet. Es ist auf jeden Fall ein Augenschmaus. 

Meine Meinung:
Das Buch ist einfach und schnell zu lesen. Die Kapitel und auch die Sätze sind schön kurz. 
Sahra war mir eigentlich sofort sympatisch, auch wenn sie natürlich mit ihren jungen Jahren noch nicht allzu vernünftig ist, und nicht weiß, wie sie mit der Trennung ihrer Eltern umgehen soll.  
Der Aufbau des Buches ist gut gewählt. Zuerst wird über Sahras Leben in Deutschland berichtet, dann über ihren Aufenthalt und ihre Erfahrungen in der Türkei und am Schluss wieder über ihre Ankunft in Deutschland. 
Man lernt sogar nebenbei ein bisschen Türkisch. Am Ende des Buches ist ein Glossar. Ich liebe es ja persönlich neue Sprachen zu lernen, oder nicht unbedingt ganze Sprachen, weil das ja schon etwas komplizierter ist- ich hab dann immer Angst die Vokabeln durcheinander zu bringen-, aber so einige Wörter, kann man sich ja dann doch behalten. Ich finde das ganz schön und nützlich. Konnte damit schon bei dem türkischen Vater meiner Freundin punkten ;) 
Man lernt auch einige türkische Süßigkeiten kennen und bekommt allgemein einen guten Überblick von der Türkei. 
Sahras Familie hat mir auch gefallen- besonders ihre Cousinen. 
Doch allgemein hätte ich mit gewünscht, dass es mehr um die Frage gegangen wäre, wo sie sich mehr Zuhause fühlt, oder mehr auf ihre Zerissenheit eingegangen worden wäre. 
So fand ich die Geschichte nicht wirklich tiefgründig. Es geht zwar um Probleme und schwere Situationen, aber irgendwie hat mir das gefehlt. Es war für mich nur eine nette Geschichte für zwischendurch. Vielleicht bin ich aber auch einfach schon zu alt :D
Mädchen von 12-15 kann ich das Buch aber wirklich empfehlen! 

Fazit:
Eine schöne Geschichte für Mädchen von 12-15, bei der man auch einige türkische Begriffe lernt, aber für mich persönlich ein wenig zu kindlich.

3/5

Kommentare:

  1. Danke für die schöne Rezi :). Bisher habe ich das Buch noch nicht gelesen, möchte ich aber unbedingt noch. Ich muss mal schauen ob das was für mich ist, da ich selbst schon über deiner Altersempfehlung liege.

    Gerade eben bin ich auf deinen Blog gestoßen und habe ein bisschen gestöbert. Ich finde ihn richtig schön und interessant und habe mich deshalb dazu entschlossen, ihn regelmäßig zu lesen.
    Ich würde mich sehr freuen, wenn du meinen Blog auch besuchen würdest und ihn, wenn er dir gefällt, regelmäßig lesen würdest. Wenn du Verbesserungsvorschläge hast für ihm, wäre ich sehr dankbar, wenn du mir diese mitteilst.

    Hier der Link zu meinem Blog:
    http://rozasleselieblinge.blogspot.com/


    Liebe Grüße
    Chrisy

    AntwortenLöschen
  2. hier gibt es die geschichte noch mal im bild...
    http://www.youtube.com/watch?v=-YtJwsfRPbM

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! :)