Sonntag, 23. September 2012

[Rezension] Die Besessene - S.B.Hayes

Quelle: amazon.de
Preis: 14,95€ Hardcover
Verlag: Dtv
Originaltitel: Poison Heart
Seiten: 417
Weitere Bücher der Reihe: /
Bewertung: 3*
---------------------------------------------------
Klappentext:
"Ich bin all das, was du nicht bist, und werde Besitz von deinem Leben ergreifen"
Wer ist die geheimnisvolle Genevieve, die wie aus dem Nichts in Katys Leben tritt und alles an sich reißen will, was Katy etwas bedeutet? Die sich kleidet wie Katy, deren beste Freundinnen umgarnt und selbst vor Katys Freund Merlin nicht haltmacht? Schnell ist klar: Genevieve scheint besessen von dem Gedanken, Katys Leben zu zerstören. Doch während Genevieve offenbar bestens über Katy Bescheid weiß, hat diese nicht die leiseste Ahnung, mit wem sie es zu tun hat. Sie beginnt nachzuforschen und stößt auf eine Wahrheit, die ihr Leben schlagartig verändert.. (Quelle: dtv.de)

Cover:
Gefällt mir persönlich jetzt nicht so wirklich. Ich finde, dass es ein bisschen bunt ist. Rot, grün und sogar Lila. Das Grün gefällt mir aber, mit den Ranken, die man auf der Rückseite nochmal mehr sieht. Allerdings ist das für einen Psychothriller (Vorne steht Roman und hinten Psychothriller??) ja auch nicht so die beste Wahl. Im Regal sieht es aber auf jeden Fall schön aus ;)

Meine Meinung:
Es ist schön geschrieben. 
Der Schreibstil ist sehr einfach und man kommt gut und schnell vorran. Die kurzen Kapitel und die viele wörtliche Rede haben mir gefallen. 
Die Liebesgeschichte von Katy und Merlin ging mir aber persönlich etwas schnell. Man lernt Merlin nicht wirklich kennen. Er war mir auch nicht unbedingt sympatisch, obwohl er ja eigentlich der Grund war, wieso ich das Buch lesen wollte, da ich jemanden kenne, der so heißt :D
Ich muss leider gestehen, dass ich auch mit den anderen Charakteren , selbst mit Katy nicht wirklich warm wurde. Sie wirkte etwas oberflächlich, zumindest war sie so hin und weg von Merlin und sprach etwas übertrieben über ihn. 

Katy hatte aber auch nicht lange Zeit, ihr Glück mit Merlin zu genießen, denn da tritt schon Genevieve in ihr Leben. Anfangs kann man aber auch nicht wirklich verstehen, wieso sie der Ansicht ist, dass Genevieve ihr wehtun und ihr Leben zerstören will. Auch später macht Genevieve meiner Meinung nichts wirklich Schlimmes, das einen schockieren und sprachlos zurücklassen würde. Ich hatte mir da mehr erhofft. 
Manchmal waren Katys, und auch Genevieves Handlungen vollkommen unerwartet und merkwürdig. 

Dann fängt Katy an, mit Luke, einem Freund von ihr, nachzuforschen und das Buch gewinnt etwas an Spannung. 
Luke war auch der einzige Charakter, der mir zumindest etwas sympatisch war. Ich fand es schön, dass er für Katy da war und sie nicht alleine da durch gehen musste. 
Während sie nachforschen, macht man sich natürlich so seine Gedanken und entwickelt eine Vermutung. Tja, diese erwies sich dann schlussendlich auch als richtig. Da ist man dann als Leser natürlich etwas enttäuscht. Das Ende war wirklich nicht so das Wahre. 

Fazit:
Im Grunde genommen eine nette Geschichte.
Leider ein etwas vorhersehbares Ende und eher unsympathische Charaktere.  



3/5

1 Kommentar:

  1. Ich stimme dir zu!

    Merlin und sie haben ja kaum ne Liebesgeschichte gehabt und ich hatte auch immer Fantasyaspekte erwartet und dann kam einfach keiner.

    Sehr nervig war das.

    Alles Liebe

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! :)