Dienstag, 14. August 2012

[Rezension] Die Auswahl - Ally Condie

Quelle: fischerverlage.de
Verlag: Fischer, FJB
Preis: 9,99€, Taschenbuch/ 16,95€, Hardcover
Seiten: 452
Weitere Bücher der Reihe: 
2. Die Flucht
3. Die Ankunft
Originaltitel: #1 Matched, #2 Crossed, #3 Reached
-------------------------------------------------------------------------------------------- 
Klappentext: 
Das System sagt, wen du lieben sollst – was sagt dein Herz?
»Ich stehe da und starre auf den Bildschirm und während die Sekunden verrinnen, kann ich nichts anderes tun, als stillzuhalten und zu lächeln. Um mich herum begannen die Leute zu tuscheln. Mein Herz klopft stärker denn je. Der Bildschirm ist und bleibt dunkel. Das kann nur Eines bedeuten ...«
Für die 17-jährige Cassia ist heute der wichtigste Tag ihres Lebens: Sie erfährt, wen sie mit 21 heiraten wird. Doch das Ergebnis überrascht alle: Xander, Cassias bester Freund, ist als ihr Partner vom System ausgewählt worden. Als jedoch, offenbar wegen eines technischen Defekts, das Bild eines anderen Jungen auf dem feierlich übereichten Microchip auftaucht, wird Cassia misstrauisch. Kann das System wirklich entscheiden, wen sie lieben soll? (Quelle: fischerverlage.de)

Cover: Dieses und auch die Anderen sind sehr passend und auch den Originalcovern sehr ähnlich. Trotzdem gefallen mir die Originalcover etwas mehr. Vor allem beim ersten Teil.

Meine Meinung:
Es ist schon ein Weilchen her, dass ich dieses Buch gelesen habe. Auf jeden Fall schon mehr als 4 Monate. Vielleicht habe ich es auch schon letztes Jahr gelesen. Weiß ich nicht mehr genau. Habe mich jetzt aber dazu entschieden der Vollständigkeit halber und falls ich den zweiten Teil lesen und rezensieren sollte, zum ersten auch noch eine Rezension zu schreiben. Ich hab die Geschichte und meine Meinung dazu auch eigentlich noch ziemlich genau im Gedächnis. Die Idee zur Story fand ich richtig klasse. Auch die Veränderungen waren interessant, dass der Partner ausgesucht wird, sie bestimmte Tabletten haben und vorgeschrieben bekommen, was sie essen sollen etc. Doch leider ist kaum Spannung vorhanden. Ich habe schon von vielen gehört, dass sie das Buch noch nicht mal zu Ende lesen konnten. Man lernt die Charaktere kaum kennen, keiner wächst einem ans Herz. Auch negativ fand ich, dass man die Liebe nicht wachsen sehen konnte. Ich konnte nicht unbedingt verstehen, wieso sie Ky so interessant und liebenswert fand um ihn dann im zweiten Teil nachzureisen obwohl ja eigentlich gar nichts zwischen ihnen gelaufen ist. Irgendwie war mir da ihr bester Freund Xander sympatischer. In diesen Punkten (Charaktere, Spannung, Wachsen der Liebe) fand ich das Buch "Die Rebellion der Maddie Freeman" viel besser, obwohl ich da die Veränderungen nicht wirklich weltbewegend und spannend fand- Rezension hier. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich den zweiten und dritten Teil noch lesen werde, weil mich der Erste ja nicht wirklich begeistern konnte. Mal sehen. Update: Ich wage zu bezweifeln, dass ich das tun werde, weil viele den zweiten Teil auch nicht in den Himmel loben.

Fazit:
Generell finde ich dieses Buch nicht wirklich empfehlenswert, wegen den oben genannten Punkten. Allerdings fand ich die Veränderungen in der Gesellschaft schon interessant.
Wer so etwas ähnliches sucht, kann sich ja mal "Die Rebellion der Maddie Freeman" anschauen.

2/5

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar! :)